Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Ein Augenschmaus der besonderen Art ist der Bläuling, hier der gewöhnliche Bläuling (Polymmatus icarus), der manchmal auch als Hauhechel-Bläuling bezeichnet wird.

Bläuling auf  Hornklee

Ganz und gar nicht dem Genderterrorismus verfallen zeigt der Bläuling einen ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus. Die Flügeloberseite der Männchen leuchtet in Namen gebendem, herrlichem Blau, während die Weibchen dezent braun gefärbte Flügeloberseiten zeigen.

Der gewöhnliche Bläuling hat eine Flügelspannweite von 25 bis 30 Millimetern. Die Flügelunterseite ist unscheinbar braun Bläuling auf Hornklee - natürlich im Rosensteinpark fotografiert

Beobachtungen zur Eiablage von Polyommatus icarus sind äußerst spärlich. Die Eier werden unter anderem an jungen, noch nicht blühenden Pflanzen von Gewöhnlichem Hornklee (Lotus corniculatus) zwischen den obersten Blättern abgelegt.

Neu!
Bilder kaufen

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz