Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Wenn einem also soviel Blödheit widerfährt, ist das eine schöne Klobürste wert.NSA Mitschnitt aus der völlig verwanzten Wohnung der Geschwister Brüggemann, kurz vor Drehbeginn zu ihrem Film „Holzweg“.

„Mary ist ein kleines vierzehnjähriges Luder. Ihr Taschengeld bessert sie auf dem Babystrich auf. Einer ihrer Freier, ein Werbefachmann, setzt ihr den Floh ins Ohr Model zu werden. Mary ist ganz begeistert und lässt ab sofort diesen Freier kostenlos an sich ran, weil sie davon einen besseren Start ihrer Karriere erhofft. Doch der Freier nutzt Mary schamlos aus. Mary sei zu fett, sagt er jedes Mal, wenn sie sich treffen.

Mary will unbedingt Karriere machen, deswegen beginnt sie zu hungern. Das hält sie prima durch, bis sie tot umfällt.“

„Was soll denn das für ein Mist sein? Die Story für unseren neuen Film? So ein Blödsinn. Dafür gibt es noch nicht einmal einen Außenseiter-Bären bei der Berlinale. Die Geschichte müssen wir ganz anders angehen, wenn sie ein Erfolg werden soll. Zu Tode hungern ist gut, das lassen wir. Aber den Rest kann man auf den Müll werfen.

Wir lassen das ganze im religiösen Bereich spielen. Nein, bloß nicht den Islam, bist Du lebensmüde? Katholisch! Lass uns den Katholiken ein paar in die Fresse hauen. Da können wir die Sau so richtig krachen lassen. Wir nehmen diese Piusse, die kann sowieso keiner leiden. Mary heißt Maria und die fastet, um ihren bekloppten Bruder zu retten. Aus dieser Geschichte wird mehr als ein Außenseiter-Bär bei der Berlinale. Pass mal auf.“

Wie hinlänglich bekannt ist bekam der antikatholische Film der Brüggemanns den Titel „Kreuzweg“ und eine Außenseiter-Bären auf der Berlinale.

Wie sehr dieses geist- und niveaulose Machwerk von der Wirklichkeit abweicht, soll dieser kleine Film der Katholischen Jugendbewegung (KJB) zeigen: