Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Katholischer Katechismus von BaselDu sollst die gebotenen Fasttage halten?

„Willst du, daß dein Gebet zu Gott emporsteige, schaff ihm zwei Flügel: Fasten und Almosen“ (Augustinus).

Fasten ist die Enthaltung von Speise und Trank aus Liebe zu Gott zur Beherrschung der Triebe.

Aus: Baseler Katechismus, 1947

Starker Tobak, gell?

Aus Liebe zu Gott nicht essen? Das fällt doch heutzutage niemandem mehr ein. Sogar höchste kirchliche Würdenträger, Bischöfe gar, wollen den Gläubigen so etwas abstruses wie „ein Lächeln“ sei fasten, weismachen. Der „Kirchenfunk“ berichtete am Sonntag gar von der heroischen Tat, Plastik zu fasten.

Und „zur Beherrschung der Triebe“! Wie weltfremd! Fressen, saufen, ficken! Das ist doch der Sinn des Lebens. Danach? Nun, danach ist sowie so nichts mehr: Schluß. Aus. Tod.