Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Trübe Gedanken vorm EinschlafenHeute Nacht konnte ich nicht einschlafen. Wie, so fragte ich mich, soll es nur weitergehen. Das Wahlergebnis ist eine Katastrophe; die rot-rot-grüne Steuermafia ist eine Option, die nicht gerade einschlaffördernde Gedanken hervorbringt.

Die Gedanken gingen zurück. Zurück in jenes Jahr 2005, als Muttis Karriere begann. Der damalige Bundeskasper hatte noch seine üblich üble Großkotzshow abgeliefert, dann begann die zweite große Koalition. CDU/CSU (35,2 %) und SPD (34,2 %).

2009 hatte die SPD fertig. Gerade mal 23,0 % haben diese Truppe noch gewählt. Um satte 11,2 % sank die SPD in der Wählergunst, davon hat sie sich bis heute nicht erholt.

2009 ging Mutti eine Koalition mit dem Wunschpartner FDP ein. Die FDP konnte seinerzeit vor Kraft kaum laufen. Satte 14,6 % hatte sie eingefahren. Ihr Wirken in der Koalition war eher erbärmlich. Mutti hatte sie fest an die Brust genommen und jedweden Steuersenkungstraum der FDP darin versenkt. Das böse Erwachen kam für die FDP bei der Wahl. Raus aus dem Bundestag, rein in die Bedeutungslosigkeit: 4,8 %. Ein herber Verlust von 9,8 %.

Das war die Lösung. Plötzlich überkam mich eine große Müdigkeit und meine Sorgen waren weg. Egal ob Mutti mit der SPD oder mit den Ökofaschisten gruschelt, am Ende sind die Koalitionspartner von Mutti weg vom Fenster. Abgespeckt. Zwischen 9,8 und 11,2 Prozentpunkte leichter.

Für die grüne Verbotspartei bedeutet das das endgültige Aus. 8,4 % bei der Wahl 2013 weniger fast zweistelligem Verlust 2017 ergibt den Müllhaufen der Geschichte. So macht frau den politischen Gegner fertig.

Den letzten Gedanken hatte ich kaum gedacht, da war ich auch schon in einem wunderbar erholsamen Schlaf versunken.