Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Weinberg im AugustGaius Octavius, besser bekannt als Augustus, „der Erhabene“, beerbte seinen Großonkel Gaius Julius Caesar und war von 30 v. Chr. Bis 14 n. Chr. Alleinherrscher des Römischen Reiches. Angeblich an der Wiederherstellung der Republik arbeitend betrieb er tatsächlich die dauerhafte Umwandlung in eine Monarchie.

8 v. Chr. beschloss der römische Senat den Monat Sextilis in Augustus umzubenennen. Als Grund für die Wahl dieses Monats anstelle von Augustus’ Geburtsmonat September wurde angeführt, dass er im Sextilis (dem 6. Monat) erstmals Konsul geworden sei und drei Triumphe gefeiert habe.

Der Sextil hatte ursprünglich 29 Tage und bekam durch Julius Caesars Reform 31 Tage. Die Reihenfolge der Tageslängen der folgenden Monate September, Oktober, November und Dezember (31 und 30 Tage) wurde umgekehrt, da andernfalls drei Monate (Juli bis September) mit je 31 Tagen unmittelbar aufeinander gefolgt wären.

Die oft zu hörende Behauptung, der Monat August wäre in Caesars ursprünglichem Reformkalender nur 30 Tage lang gewesen und wäre nur deshalb auf 31 Tage verlängert worden, um dem nach Julius Caesar benannten Monat Juli nicht nachzustehen, hat sich als Legende erwiesen – das behauptet zumindes Wikipedia.