Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Die gute Nachtgeschichte am NachmittagUnd so berichtet focus in diesen düsteren Tagen dass die Apokalypse vor der Türe steht. Wahrlich, es dauert nur noch halb so lang bis sie eintrifft, vielleicht ein bisschen länger.

Das Gottesteilchen ist selbstverständlich schuld. Was sonst?

Seit Juli 2012 diskutieren also Physiker im Teilchenbeschleuniger CERN ob des kollabierenden Desasters, dass die Welt in einer dunklen Wolke nichts erreichen könnte. Aber Achtung! Davon bekommst Du nichts mit! Lach’ nicht so, Du auch nicht.

War bisher das Vakuum ein leerer absolut materiefreier Raum, so ist das nun anders. Es ist gefüllt mit Feldern auserlesen schöner Quanten und besitzt deshalb stets eine gewisse Menge an Energie. Irrlichternde Energie aus virtuellen Teilchen, die aus dem Nichts empor springen und dann wieder verschwinden.

Dieser Teich des Nichts wird von den Physikern Quantenvakuum genannt.

Der Urknall, jener Auswerfer des Universums, ging vom Zustand hoher Energie in einen niedriger Energie über. Was sonst, wenn man den 3. Hauptsatz der Thermodynamik kennt, möchte ich sagen.

In der Alltagsphysik wird angenommen, dass der gegenwärtige Zustand des Universums dem echten Vakuum, kurze Zeit nach dem Urknall aber dem angeregten Vakuum entspricht. Die Inflationstheorie erfordert das.

An diesem Punkt angelangt kommt nicht nur das Gottesteilchen ins Spiel, sondern auch die EZB, die klaglos mehrere Milliarden zu weiteren Förderung der Forschung bewilligte.

Ich meine, ich möchte ja auch wissen, wie lange ich noch ruhig schlafen kann, bis das große Nichts kommt. Dazu ist mir nichts zu teuer.

Wer meine kurz und knapp Erläuterung nicht verstanden hat, der kann sich an dem weitschweifigeren focus-Artikel gütlich tun.

http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-31139/gefahr-fuer-das-universum-ist-das-gottesteilchen-higgs-boson-ein-vorbote-der-apokalypse_aid_985901.html

Ach ja. Das mit der Pampelmuse habe ich vergessen. Das ist, weil das Universum auf dem halben Weg an Energiemangel stehen geblieben ist und so groß wie eine Pampelmuse war. Also zwei oder drei trilliardenstel Sekunken nach dem Urknall. Vermutlich.