Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Ich bin sanft wie ein LammIch bin sanftmütig. Ganz sanftmütig. Wie ein Lämmlein auf der Weide. Sanftmütig. Manchmal glaube ich schon daran. Mein Beichtvater hat mir geraten, sanftmütig wie das Jesuskindlein zu werden.

Ich bin sanftmütig. Ich bin nicht sanftmütig. Aufbrausend. Besonders wenn zweimal in der Woche von morgens 11:00 bis irgendwann nachmittags die Nachbarstöle jault und kläfft. Dann könnte die Nachbarstür eintreten und das Drecksvieh an die Wand klatschen.

Sanftmütig. Nein, das wäre nicht sanftmütig. Auch nicht die Nachbarstür eintreten und den Köter einem Chinesen für’s Nasi goreng geben. Das wäre zwar mildtätig, aber nicht sanftmütig.

Sanftmütig. Sanftmütig. Sanftmütig. Ich bin sanftmütig. Die Sonne scheint herrlich und ich bin sanftmütig. Auf den Balkon zu setzen lohnt auch nicht, denn Bauarbeiter reißen die Straße auf. Seit 7:00 rattert der Presslufthammer B-B-B-Bernhard. Sanftmütig. Sanftmütig.

Vor drei Jahren wurde auf dem freien Feld gegenüber ein Altenheim errichtet. Murli hatte mir damals aus Mitleid einen ausgezeichneten geschlossenen Kopfhörer der Spitzenklasse geschenkt. Einen Sennheiser HDR 170. Beethoven statt Baulärm.

Den Kopfhörer setzte ich jetzt auf. Mozart. Oder Doktor Murkes gesammeltes Schweigen. Mal hören. Sanftmütig.

Manchmal denke ich, ich habe gewaltige Fortschritte in Sachen Sanftmut gemacht. An zwei Tagen in der Woche werde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeschleudert. Mit brachialer Wucht. Kill die Töle.

Sanftmütig. Sanftmütig.

Killing me softly?