Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Anni Freiburgbärin von Huflattich proudly presents: Das Anni Freiburgbärin von Huflattich BloggerteamHeino ist gerade schwer angesagt. Sogar meine Annisekretärin hat auf ihre alten Tage ihr Herz für Heino entdeckt.

Nicht dass sie jetzt alle Heino CDs kauft, nein, weit gefehlt, aber sie verfolgt mit Amüsement, wie die toleranten Deutschrocker auf Heinos Coverversionen reagieren.

Vor allem die Ärzte gehen beispielhaft voran. Heino zitiert: „“so ein Scheiß, Dreck, zum Kotzen“. Wow.

Die handwerkliche Gesangsqualität bringt in jedem Fall Heino mit,

Heino: Ja, ich gönne den Jungs ihren Erfolg, ich halte mich an den rheinischen Spruch „Man muss auch jönne könne“, die nicht. Und wenn ich böse sein möchte, dann würde ich sagen: Deren Musik bewegt sich innerhalb einer halben Oktave. Der „Enzian“ geht über drei Oktaven. Ich habe Schubert, Mozart, Bach gesungen. Und das ist schon eine andere Nummer als „Junge“ von den Ärzten oder „Sonne“ von Rammstein.

Mozart von Rammstein oder den Ärzten geträllert? Eine gruselige Vorstellung.

Und zum Schluss Heinos Antwort auf die Frage in der Überschrift:

Heino: Ich wäre doch kein Mann, wenn ich nicht hinterhergucken würde!

Recht hat er. Und so ganz nebenbei: Heino sieht auf dem Bild um Jahre jünger aus, als der um Jahre jüngere Broder.

 

Broder trifft Heino : Auf den Po klatschen? „Das tut man nicht!“ – Nachrichten Kultur – Pop-Musik – DIE WELT.