Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Nun ist es also bis zum focus vorgedrungen. Die Pille ist gar nicht so harmlos, wie sie in unserer sexualisierten Gesellschaft propagiert wird.

Beispielhaft beschreibt focus das durch die Pille zerstörte Leben der Felicitas Rohrer, erste Klägerin in Deutschland gegen den Pharmakonzern Bayer, Hersteller der Antibabypille Yasminelle.

20 Minuten ihres 28-jährigen Lebens war Felicitas Rohrer klinisch tot. Sie kam mit einer doppelten Lungenembolie ins Krankenhaus … Heute zieht sich eine lange Narbe vom Hals bis zum Bauch über ihren Körper. Sie muss Blutverdünner schlucken, darf nicht mehr schwerer als fünf Kilo heben und lebt jederzeit mit der Sorge, es könnte erneut ein Blutgerinnsel auftreten.

In den USA stehen dem Pharmakonzern mittlerweile 11 300 Klagen ins Haus. Grund sind die Pillen YAZ und Yasmin. Sie haben zu massiven Gesundheitsschäden bei den Schluckerinnen geführt, bis zur Todesfolge.

Dass die Pille ein hochgefährliches Hormoncocktail ist, wird von Bayer in der Werbung verschwiegen. Im Gegenteil. Lifestyle-Aspekte wie glatte Haut, vollere Haare und Gewichtsabnahme werden zum Pushen des Verkaufs herangezogen.

Lungenembolie und Thrombose sind die gefährlichsten Nebenwirkungen der Pille. Die von focus als gesundheitsverträglicher bezeichneten Pillen der zweiten Generation sind ebenfalls alles andere als harmlos. Lungenembolie und Thrombose treten doppelt so häufig auf, wie bei Frauen, die keine Pille schlucken. Die Thrombose und Embolie Gefährdung ist bei den Präparaten der neuen Generation noch einmal verdoppelt.

Diese Krankmacher- und Todespillen werden heute schon an zwölfjährige Mädchen verkauft. An 10% bis 15% dieser Kinder, so Professor Gerd Glaeske, Gesundheitsökonom an der Universität Bremen, wird die Pille verschrieben. Bei den 18 bis 20 jährigen sind es 80%.

Billiges Fickfleisch, das sich freiwillig gesundheitlich ruiniert um angeblich „gefahrlos“ die Beine breit zu machen.

Lungenembolie und Thrombose: Welche Verhütungsmittel erhöhte Risiken für gefährliche Nebenwirkungen bergen – Risiko Pille – FOCUS Online – Nachrichten.