Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Anni Freiburgbärin von HuflattichSeit der Version 3.5 enthält WordPress keine Blogroll-Funktionalität und keinen Linkmanager. Begründet wird das Fehlen eines Managementsystems für externe Webseiten durch die Einführung der benutzerdefinierten Menüs in WordPress 3.0.

So war bis vor kurzem auf dieser Seite die Blogroll installiert: Ein benutzerdefiniertes Menü mit Link zu einer externen Seite.

Ein bisschen mehr sollte meine Blogroll schon bieten. Deshalb habe ich nach Möglichkeiten gesucht, neben dem Link zu einer externen Seite auch noch den ersten Feed-Eintrag als RSS auszulesen und anzuzeigen.

Wichtig war mir auch, dass der Linkeintrag nicht nur in der Seitenleiste, sondern auch auf einer ganz normalen Seite eingebunden werden könne.

Fündig wurde ich mit dem Plugin WP-RSS-Import von Frank Bültge. Ein kleines unscheinbares Plugin, dass es in sich hat.

Das Plugin wird über PHP-Code oder Shortcode aufgerufen. In der „Grundausstattung“ wird als Parameter nur die feedurl benötigt. Wem das nicht reicht, dem stehen eine Fülle von Parametern zur Verfügung. Beim 30. Parameter habe ich aufgehört zu zählen.

Es kann fast alles parametrisiert werden. Die Anzahl der gelesenen Feeds, default ist fünf, ob der Link im gleichen oder in einem neuen Fenster aufgerufen wird, ob ein Titel abgeschnitten werden soll, wenn ja, nach wie vielen Zeichen was anstelle der abgeschnittenen Zeichen angezeigt werden soll.

Das Beste aber ist, dass es das Plugin seit 2005 gibt und es gepflegt wird. Es gehört also zu den ausgereiftesten Plugins, die WordPress zu bieten hat.

Wie das Plugin arbeitet kann man hier sehen.

Einziger Wermutstropfen: Bei unserem zweiten Blog, Maria Vesperbild Blog, werden die Feeds nicht korrekt ausgelesen. Nicht immer, aber häufig.