Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Anni Freiburgbärin von HuflattichEin Thementag „Edelweiß“ ist nicht geplant. Aber den Musikwunsch des Herrn Organisten und Stegreifpoeten möchte ich erfüllen, auch wenn mich die Recherche am frühen Morgen an den Rand der Leistungsfähigkeit meiner Annisekretärin geführt hat.

Die von Trapps sind eine Erfolgsgeschichte. Der Heimatfilm „Die Trapp-Familie. Vom Kloster zum Welterfolg (Originaltitel: The Story of the Trapp Family Singers)“ nach den Erinnerungen Maria Augusta von Trapp brach in den 50igern sämtliche Kassenrekorde.

Die Handlung des Films in aller Kürze:

Der junge Baron von Trapp muss sich allein um seine sieben Kinder kümmern. Als Hilfe wird dem Witwer eine junge Novizin vom nahe liegenden Kloster zur Seite gestellt.

Maria versteht sich aber nicht nur wunderbar mit den Kindern, sondern verliebt sich schon bald in den konservativen Baron. Sie erkennt das einzigartige Gesangstalent der Kinder und fördert es gezielt.

Bald nach ihrer Heirat verliert Baron von Trapp im Zuge der Weltwirtschaftskrise über Nacht sein gesamtes Vermögen.

Es folgen erste Auftritte der musikalischen Großfamilie, unter anderem bei den Salzburger Festspielen. Als die Familie vor dem Hitlerregime nach Amerika fliehen muss, beginnt der Durchbruch: Die Amerikaner lieben die Familie und ihre österreichischen Volkslieder.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wie der drohenden Auslieferung auf Grund mangelnder Bürgschaften, füllen die Trapps die Konzertsäle quer durch die USA.

Gerne erfülle ich den Wunsch des Herrn Organisten. Allerdings werde ich nicht die gewünschte, moderne sadomaso Version “Edelweiß, Edelweiß, every hour you beat me” spielen, sondern das Original der von Trapp Kinder: “Edelweiß, Edelweiß, every hour you great me”.

The Von Trapp Children – Edelweiss