Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Wer in einer handelsüblichen Stadt wie Stuttgart beichten möchte, hat meist Schwierigkeiten. „Sie möchde beichde? Warum des? Heide Abend isch doch oi Bussgoddesdiensch!“, sagte mir vor Jahren eine Gottesdienstbesucherin auf meine Frage nach einer Beichtgelegenheit.

Beichten wird in Stuttgart sehr klein geschrieben. Ortspfarren, die regelmäßig Beichtermine anbieten, kann man mit der Lupe suchen.

Anders die Situation in Maria Vesperbild. Hier wird der Wert der Beichte hochgehalten.

Die Termine:

Beichtgelegenheiten

Sonn- und Feiertag 07.00 – 11.00 Uhr18.55 – 20.15 Uhr
Montag / Dienstag / Mittwoch 18.55- 19.45 Uhr
Donnerstagam Priesterdonnerstag zusätzlich 18.55 – 19.45 Uhr20.30 – 21.30 Uhr
Freitag 14.00 – 14.30 Uhr18.55 – 20.15 Uhr

20.30 – 21.30 Uhr

Samstag 08.30 – 09.00 Uhr18.30 – 19.45 Uhr

Selbstverständlich kann ein persönlicher Beichttermin oder ein Beichtgespräch direkt mit einem der Priester vereinbart werden.

 

Prälat Imkamp: „Die Leute, die meinen, sie könnten im Wald also den inneren Frieden und die Ruhe finden, die sollen sich dann vom Oberförster beerdigen lassen.“