Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Eigentlich schlafe ich schon. Hängarsch gucke ich erst Morgen, da kommt mir diese Nachricht aus dem focus gerade recht.

Forscher(! ein anonymer Forscher ist gut, viele anonyme Forscher sind besser.) haben herausgefunden, dass die Menschen immer dümmer werden … nicht nur, weil sie den focus lesen, sondern auch.

Ein Entwicklungsbiologe, Gerald Crabtree, hat herausgefunden, dass der Mensch als Jäger intelligenter als als Bauer war. Ich verkneife mir an dieser Stelle jede Kundtat berufsspezifischer Eigenschaften.

Immerhin kommt der Entwicklungsbiologe zu folgender Erkenntnis und die ist bahnbrechend:

Studien, denen zufolge der durchschnittliche Intelligenzquotient seit Anfang des 20. Jahrhunderts von Generation zu Generation stieg. Dieses Phänomen wurde nach dem Intelligenzforscher James Robert Flynn als Flynn-Effekt bekannt. Doch Crabtree relativiert dies: Die Steigerung gehe von einem niedrigen Niveau aus. Außerdem sei die Zunahme durch bessere Bildung bedingt, nicht durch genetische Mutationen.

Das lässt sich doch viel einfacher sagen: Seit Hamburger Bildungsverhältnisse sich ausbreiten ist sich nix mehr mit das Lernen los. Wie man an den Wahlen in BW erkennen kann, ist die Dummheit schnurstracks auf dem Weg in den Süden.

Der durchschnittliche IQ sinkt: Menschen werden immer dümmer – Mensch – FOCUS Online – Nachrichten.