Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

In Tierfilmen neueren Datums ist es üblich geworden, zur Steigerung der Dramatik den Mond zu zeigen. Der Mond hat recht wenig mit Tieren zu schaffen, aber er macht sich gut.

Dunkel war's, der Mond schien helle, als ein Wagen blitzeschnelle, langsam um die Ecke fuhr

Zum Beispiel wird ein Frosch von einer Schlange geschnappt. Die Schlange würgt den Frosch hinunter. Um anzudeuten, wie lange das dauert, wird der Mond ganz geheimnisvoll eingeblendet.

Superzeitlupenaufnahmen sind auch ein Gag neueren Datums, also der letzten 10 bis 15 Jahre. Ein Frosch überquert gaaaaaaanz langsam die Straße. Ein Auto kommt angefahren, fährt über den Frosch, gaaanz langsam. „Stopp“, denkt der Regisseur, er hat noch eine Ahnung von dem, was ein Tierfilm eigentlich sein soll, blendet vom langsam zerquetscht werdenden Frosch weg, hin zum Mond. Der Mond wird solange eingeblendet, wie es gefühlt dauert, bis das Zeitlupenauto über den Frosch gebrettert ist.

Schnitt, Mond weg, Auto weg, nur ein plattgefahrener Frosch liegt auf der Straße.