Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Norwegen, bisher führend in der Genderforschung, hat das Jahresbudget von 56 Mio. € für die „Forschung“ komplett gestrichen.

Die Reportage eines Journalisten brachte das Kartenhaus Genderforschung zum Einsturz.

Für Harald Eia, dem Reporter, war die Erkenntnis, dass die Gendertheorie nicht mit den Wissenschaften von Biologie, Anthropologie etc. übereinstimmen, der Auslöser seiner Reportage. Sein Kommentar: „Ich fühlte mich von meinen Universitätslehrern betrogen“.

Ausgerüstet mit Kamerateam und einfachen, klugen Fragen rückte er den „Genderforschern“ auf die Pelle. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden im norwegischen Fernsehen ausgestrahlt, mit dem Erfolg, dass allen, insbesondere der sozialistischen Regierung die Augen geöffnet wurden, welcher Luftnummer sie aufgesessen waren.

Die Konsequenz einfach und banal. Der Geldhahn für die ideologische Genderindoktrination wurde zugedreht.

Es wird allerhöchste Zeit, dass in Deutschland und den übrigen Ländern den Verantwortlichen die Augen geöffnet werden. Diese Nonsenseforschung darf kein Geld und keine öffentliche Unterstützung mehr bekommen.

Quelle