Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Christkinds little helper

In der Debatte um die Strafbarkeit der Sterbehilfe hat die katholische Kirche massive Kritik am Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) geübt.

Der Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, sagte den Stuttgarter Nachtrichten, dass das grundlegende Problem durch den Gesetzentwurf nicht beseitigt sei. „Man kann nur hoffen, dass sich der Entwurf des Bundesjustizministeriums nicht im Kabinett durchsetzt“.

Jede Form der Sterbehilfe ist abzulehnen, so Kopp weiter: „Man kann davon ausgehen, dass jede Form der Sterbehilfe, nicht nur die gewerbsmäßige, zur Veränderung der Motive und Steigerung der Anzahl erfolgter Suizide führt und damit zur Normalisierung der Inanspruchnahme einer solchen Dienstleistung beiträgt.“

Dafür sei die Gewerbemäßigkeit nicht Voraussetzung: „Eine bestimmte dauerhafte organisatorische Struktur, die leicht erreichbar, zugänglich und ,verlässlich’ ist, dazu gegebenenfalls unentgeltlich ist, birgt mindestens dieselbe Gefahr der Normalisierung der Suizidhilfe in sich wie kommerzielle Strukturen.“

 

 

Tod und Kommerz: Ärzte: Sterbehelfer wider Willen? – Politik – Stuttgarter Nachrichten.