Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Christkinds little helper

Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen ruft zu breitem Widerstand gegen die Einführung des Gen-Bluttests zur frühzeitigen Erkennung eines Down-Syndroms während der Schwangerschaft auf. „Es müsste ein Aufschrei in der Öffentlichkeit erfolgen“, sagte Algermissen am Montag. „Eine perfektionierte Fahndung nach vermeintlich unwertem Leben darf nicht zugelassen werden.“

Durch den Test werde sich die Lebensgefahr für ungeborene Kinder mit genetischem Defekt drastisch erhöhen. Schon jetzt bedeutet der Verdacht auf ein Down-Syndrom für 90% der Embryonen den Tod. Diese fatale Logik wird nun durch den Bluttest noch einmal verschärft.

Der Bluttest ist äußerst unsicher und zieht immer im positiven Fall eine gefährliche Fruchtwasseruntersuchung nach sich. „Das verschweigt die Firma LifeCodexx. In unserer Gesellschaft wird fatalerweise die Tendenz gefördert oder zugelassen, nicht nur nach den Schwächen eines Kindes zu fahnden, sondern nach den Schwachen und sie dann umzubringen.“

Jeder Dammbruch, auch der ethische, beginnt mit wahrnehmbaren Haarrissen. Dieser brisante Test ist allerdings viel mehr als ein Haarriss. Es müsste ein Aufschrei in der Öffentlichkeit

Hier die gesamte Stellungsnahme im Wortlaut:
Erhöhte Lebensgefahr für Ungeborene – Bischof ALGERMISSEN zu Gen-Bluttests.

Neu!
Annis Shop

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz