Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Ein bescheidener AuftrittDie Musik nahm an Lautstärke zu. Schnee­wittchen hielt sich die Ohren zu, ihr leises Wimmern war nicht zu hören, wohl aber die schmerz­verzerrten Gesichts­züge zu sehen.

Karoline reagierte ganz anders. Ihr machte der Sound sichtlich Spaß. Wie ein Derwisch hüpfte sie im Rhythmus der Musik, die Freudenschreie, die sie ausstieß, gingen in dem Inferno der Klänge unter. Später berichtete sie, sie hätte nur „Juhuu!“ gerufen, aber das ist nicht nachprüfbar, genauso wie die Spesenabrechnungen eines gewissen Bundespräsidenten.

Die wild zuckenden Lichter formierten sich langsam um. Das bunte Treiben nahm immer mehr geordnete Formen an. Bald schon war grün bei grün, rot bei rot und blau … genauso.

Eine wild zuckende Gestalt nahm langsam Gestalt an. Erst durchsichtig und verschwommen, dann fester werdend.

Plötzlich stoppte die Musik. Die Stille war ohrenbetäubend. Mit einem Schlag erlosch das Licht und die Dunkelheit leuchtete grell.

„Na, Mädeles, wie war ich? Meine Bühnenshow ist doch absolut bühnenreif, gell?“
„Du, Julchen?“, staunte Schneewittchen und sagte nichts weiter, was auch gut war.
„Wör denn sonst, Schnöwittchen, etwö Lady Kaka?“, flötete Julchen Beifall heischend, doch ihr Gag kam nicht an.

„Wer denn sonst“, sagte Karoline, „darf ich vorstellen, Schneewittchen, das ist Lady Mäh, der Shootingstar der Raubkopierer!“

„Anni, was soll der Quatsch. Das ist ein Schwein! Kein Schaf. Guck mich doch an … OH! Entschuldigung.“