Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

So sah die letzte Fete aus. Die davor auch.Gegen soviel autoritativem Sachverstand konnte und wollte Hugo sich nicht zur Wehr setzten. Also gab er die nächste Runde – zum Kumpelvorzugspreis selbstverständlich – aus. Theo freute es, denn natürlich machte er so doppelten Reibach. Erstens war der Vorzugspreis immer noch überhöht und zweitens ging es endlich los. Die Fete nahm ihren gewohnten Verlauf.

Dumpf vor sich hinbrütend saßen die tapferen Recken in fröhlicher Herrenfetenlaune und klammerten sich an ihren Flaschen fest. Vielleicht, so schoss es Bingobongo durch den Kopf, haben wir in letzter Zeit zu viel gefeiert. Das wäre immerhin ein Grund, warum keine rechte Stimmung aufkommen wollte.

Es war wie immer. Hinterher war die letzte Fete zwar immer die Beste „die wo gab“, aber das war keine genaue Darstellung der tatsächlichen Abläufe dieser Partys, sondern nur eine durch Theorum verklärte Erinnerung an bohrende Langeweile.

Plötzlich war etwas anders. Es geschah etwas. Während  Hugo noch ein „hano, scho isch dasch“ nuschelte (er nuschelte nicht weil der Theorum seine Wirkung tat, sondern weil er immer, wenn er sich allein glaubte, in seinen Heimatdialekt verfiel), sagte Theo in bemerkenswert klarer Weise: „Guckt mal. Anni ist wieder da.“

„Ja und?“, sagte Anton, „war Anni denn weg?“

„Ja, auf so einer ihrer merkwürdigen Huflattichexpeditonen.“

„Huflattich? Im Herbst?“