Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

peinlichIm letzten Beitrag zum Theofrosch habe ich nachgewiesen, dass der eiserne Heinrich der Taxifahrer eines Frosches ist.

Wer ist aber dieser Frosch? Was wissen wir über ihn?

Die Antwort ist einfach: Nichts!

Plötzlich taucht er auf, schmeißt sich an die jüngste Prinzessin (die nicht von mir gespielt wird) heran und nutzt schamlos ihre Dummheit und Einfalt aus.

Eine Erklärung liefert das Märchen im Nachhinein: Der Frosch ist ein verwunschener Prinz, natürlich von einer bösen Hexe verzaubert, dass eine gelangweilte Prinzessin ihn errette.

Weniger verwundert es, dass der Frosch reden kann … das macht auch jeder Politiker.

Dass so ein Frosch dann an die Wand geklatscht wird, hat dieser Tage auch die Königspartei in Bayern erfahren. Vor diesem mit Fragen besetzten Hintergrund gilt es nun zu sortieren und Ordnung zu schaffen.(Ganz nebenbei, die Bayern haben es einfacher, die schmeißen ihre Oberfrösche raus und setzen einen Anderen ein).

Ich habe aber die Aufgabe, zu erklären (oder auch nicht), wie der Frosch nun tatsächlich zum Brunnen im Märchen gekommen ist, wer er ist und überhaupt.

Also … der Frosch ist bei mir natürlich kein Frosch, sondern Theo, ein ziemlich schlechter Schauspieler, der einen Frosch spielt. Das ist doch einfach, einleuchtend und leicht zu verstehen. Natürlich ist Theo, der den Frosch spielt, am Brunnen, weil ich ihm – als Regisseurin – die Anweisung gegeben habe, sich dort für seinen Einsatz bereit zu halten. …

Mist! Das habe ich ja vor zwei Monaten gemacht. Theo sitzt vermutlich immer noch dort. Ich werde jetzt zum Brunnen gehen, und Theo mitteilen, dass sich die Dreharbeiten ein wenig verzögern.