Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Zeit ein  gutes Buch zu lesenSo! Dies ist meine erste Empfehlung für die durch gedankenlose Bildungspolitiker verhunzten Schülerhirne, egal, ob sie noch in der Schule sind, oder seit  Jahrzehnten diesen Hort der Bildung verlassen haben: Reineke Fuchs

Eine Fabel in zwölf Gesängen, neu erzählt in wohlbedachten Worten und Reimen von Johann Wolfgang von Goethe.

Na, keine Widerworte! Mein Freund Wolfgang hat auf meinen Rat hin diese Jahrhunderte alte Geschichte gelesen und neu erzählt. Und zwar so spannend, dass sie heute noch genauso aktuell wie vor zweihundert Jahren ist.

Ein Beispiel:

„Nobel, der König, versammelt den Hof; und seine Vasallen Eilen gerufen herbei mit großem Gepränge; da kommen Viele stolze Gesellen von allen Seiten und Enden, Lütke, der Kranich, und Markart, der Häher, und alle die Besten.“

Wird König durch Königin mit Namen Angela ersetzt und unter Hof nicht irgendein Hinterhof, sondern der Bundestag verstanden, so haben wir schon einmal ein schönes Szenario für die weitere Handlung. Und so verwundert es nicht, dass Kurt auftritt und sich bitterböse beschwert über den Wolfgang, der die Andrea in Hessen zutiefst beleidigt hat:

„Isegrim aber, der Wolf, begann die Klage; von allen Seinen Vettern und Gönnern, von allen Freunden begleitet, Trat er vor den König und sprach die gerichtlichen Worte: Gnädigster König und Herr! vernehmet meine Beschwerden. Edel seid Ihr und groß und ehrenvoll, jedem erzeigt Ihr Recht und Gnade: so laßt Euch denn auch des Schadens erbarmen, Den ich von Reineke Fuchs mit großer Schande gelitten. Aber vor allen Dingen erbarmt Euch, daß er mein Weib so Freventlich öfters verhöhnt und meine Kinder verletzt hat. Ach! er hat sie mit Unrat besudelt, mit ätzendem Unflat, Daß mir zu Hause noch drei in bittrer Blindheit sich quälen. Zwar ist alle der Frevel schon lange zur Sprache gekommen, Ja, ein Tag war gesetzt, zu schlichten solche Beschwerden; Er erbot sich zum Eide, doch bald besann er sich anders Und entwischte behend nach seiner Feste. Das wissen Alle Männer zu wohl, die hier und neben mir stehen. Herr! ich könnte die Drangsal, die mir der Bube bereitet, Nicht mit eilenden Worten in vielen Wochen erzählen. Würde die Leinwand von Gent, so viel auch ihrer gemacht wird, Alle zu Pergament, sie faßte die Streiche nicht alle, Und ich schweige davon. Doch meines Weibes Entehrung Frißt mir das Herz; ich räche sie auch, es werde, was wolle.“

Wie im richtigen Leben  wird sich im Laufe der Geschichte herausstellen, dass die Frau Andrea selbst schuld ist und Kurt und Wolfgang noch den ein oder anderen Händel miteinander austragen werden. Natürlich treten bei Reinecke Fuchs viele Prominente aus Politik und Showbiz auf.Alle sind ohne große geistige Verrenkung zu identifizieren. Natürlich lässt sich Reineke Fuchs bei Gutenberg.de umsonst lesen, aber ich empfehle das „Original Klassik Feeling“ mit einem guten alten Reclamheft. Kostet nicht die Welt und ist zum Schmökern besser geeignet.

Neu!
Bilder kaufen

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz